Unser Team für den Harsumer Rat

 Harsum - Der SPD-Ortsverein Harsum hat in einer Mitgliederversammlung am 4. Juni in der Turnhalle der Grundschule Harsum die Liste mit den Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat aufgestellt. Drei Frauen und zwölf Männer aus allen neun Ortschaften der Gemeinde stehen auf der SPD-Liste für die Kommunalwahlen am 12. September. In geheimer Wahl wurde Marc Ehrig aus Harsum einstimmig zum Spitzenkandidaten bestimmt.

Den zweiten Platz belegt mit Iris Grondke die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins aus Hönnersum. Der Vorstand der Partei hatte den 30 Mitgliedern zuvor einen Listenvorschlag präsentiert, der nach einigen Abstimmungen im Mittelfeld die breite Unterstützung fand. Marc Ehrig bekam zuvor auch die Unterstützung als Spitzenkandidat für die Wahlen zum Kreistag im Wahlkreis Giesen-Harsum. Dort belegt Iris Siekiera aus Giesen den zweiten und Helmut Meyer aus Ahrbergen dem dritten Platz. Auf dem vierten Platz ist Reiner Bucksch aus Harsum vertreten. Einstimmig wird Bürgermeister Marcel Litfin von den SPD-Mitgliedern als unabhängiger Bürgermeisterkandidat unterstützt. Neben Litfin waren der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernd Westphal sowie die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Markus Brinkman und Bernd Lynack zu Gast.

Für die nicht wieder kandidierenden SPD-Ratsmitglieder Leonie Voges (Asel), Helga Aue (Harsum), Burkhard Kallmeyer (Hönnersum) und Klaus Rehbock (Harsum) gab es Geschenke.

Das Wahlprogramm

Das Wahlprogramm der Harsumer SPD stellte Detlef Klante vor. Danach stehen der Arten- und Klimaschutz unter Beachtung sozialer Gesichtspunkte ganz oben auf der Liste. Dazu zählt der Ausbau der Radwege auf Gemeindeebene, die Digitalisierung der Schulen, die Förderung des Dorf- und Gemeinwesens sowie der Kindergärten, die Entwicklung ökologischer Baugebiete auch mit der Schaffung von Mietwohnungen.

 Die Ratsliste

Die Rangfolge der Kandidaten für den Gemeinderat: 1. Marc Ehrig (Harsum), 2. Iris Grondke (Hönnersum), 3. Reiner Bucksch (Harsum), 4. Walter Müller (Adlum), 5. Martin Arlt (Rautenberg), 6. Theodor Algermissen (Hüddessum) 7. Alexander Pabst (Klein Förste), 8. Till Machens (Asel), 9. Maria Kalberlah (Machtsum), 10. Michael Wedig (Harsum), 11. Detlef Klante (Hönnersum), 12. Ulrich Gentemann (Borsum), 13. Harold Freiberg (Asel), 14. Lisa Schwarzer (Harsum), 15. Marcel Langkopf (Asel).


Erste Personalentscheidungen 2021

Hier das Ergebnis der schriftlichen Mitgliederbefragung im März 2021:

Jeweils einstimmig nominiert wurden

Marcel Litfin als Bürgermeisterkandidat

Bernd Lynack als Landratskandidat

Marc Ehrig und Reiner Bucksch als Kreistagskandidaten der SPD Harsum


Unser Bürgermeisterkandidat: Marcel Litfin

Der Vorstand der SPD schlägt der Mitgliederversammlung vor, wieder Marcel Litfin als Bürgermeisterkandidat zu nominieren. "Er hat hervorragende Arbeit geleistet und genießt unser vollstes Vertrauen!", so Marc Ehrig und Iris Grondke. I Mehr

Die Reaktionen der anderen Parteien im Harsumer Rat sind unterschiedlich. Die CDU kann sich damit anfreunden, Bündnis und Grüne eher ablehnend oder neutral. I Mehr

Für Harsum in den Kreistag: Marc Ehrig

Marc Ehrig wurde einstimmig vom Vorstand wieder vorgeschlagen für den Kreistag zu kandidieren. Er ist bereits seit 2011 unser Harsumer Kreistagsabgeordneter und erhielt 2016 die meisten Stimmen in unserer Gemeinde!

Landrat für Hildesheim: Bernd Lynack

Der Hildesheimer Landtagsabgeordnete und Ratsherr hat seine Bereitschaft erklärt, neuer Landrat zu werden. Der Vorstand der SPD Harsum begrüßt und unterstützt die Kandidatur! I Mehr über Bernd Lynack


Programmwerkstatt 2021


"Großes kann nur gelingen, wenn man im Kleinen anfängt."

Und das sind unsere Schwerpunkte:

Klimawandel + Ökologie,

Arbeit + Wohnen, Jugend + Bildung,

Freizeit + Vereine,

Verkehrswende I Mehr

Ihre Anregungen und Vorschläge nehmen wir gerne auf! I Kontakt zur SPD Harsum


Die Ortsräte sind unverzichtbar

und bilden die Basis unserer Demokratie. Damit noch mehr Männer und Frauen sich in den Ortsräten engagieren haben SPD und CDU Harsum beschlossen, Dorflisten statt Parteilisten aufzustellen. Eine Parteimitgliedschaft ist für die Kandidatur nicht notwendig. I Mehr