Kindergartensituation in unserer Gemeinde

 

Auf der letzten Sozialausschusssitzung teilte die Gemeinde mit, dass voraussichtlich in diesem Jahr 18 Krippenplätze und 14, wenn nicht 19 Kindergartenplätze fehlen. Die SPD hatte schon 2016 dafür plädiert, in Borsum im geplanten Neubaugebiet einen neuen Kindergarten vorzusehen und einen weiteren auf einem freien Grundstück auf dem ehemaligen Gelände der Zuckerfabrik in Harsum, das der Gemeinde gehört. Die Kreiswohnbaugesellschaft legte uns bereits Pläne vor, was in Harsum machbar sei.

Dann brachte aber der Harsumer Ortsbürgermeister eine Erweiterung des Kindergartens St. Vincenz ins Spiel. Träger ist hier die katholische Kirche, die auch das Grundstück besitzt. Diese Verhandlungen zogen sich über mehrere Jahre hin und wir wurden immer wieder vertröstet. Nun erfolgte die entgültige Ablehnung durch die Kirche. Die Details kann man dem untenstehenden Bericht in der HAZ entnehmen. Zwischenzeitlich erklärte sich die evangelische Kirche bereit, die KITA Regenbogen zu erweitern. Dieses Projekt wurde innerhalb kürzester Zeit realisiert und der Anbau steht seit August zur Verfügung. sonst wäre die Situation noch schlimmer. In Rautenberg steht demnächst das Obergeschoss dem Kindergarten zur Verfügung. Die Umbauplanungen sind begonnen worden.

21.9.2020