Was lernen wir aus der Uhrenumstellung?

Vor einigen Jahren gab es die große Online-Umfrage der EU, ob die Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst ad acta gelegt werden soll. Die große Mehrheit war für Steichung. Seitdem streiten  EU und die 27 Mitgliedsländer, welche Zeit nun Standardzeit sein soll: Die Sommerzeit oder die Winterzeit.

Wenn also schon bei dieser Lappalie keine Einigung erzielt werden kann, dann ahnt man, was mit den richtig großen Problemen wie dem Klimawandel passiert. Nämlich nichts oder zumindest zu wenig. Schon 1987 warnte ein deutscher Politiker: "Wer mehr Kohle verbrennen will, ist ein Verbrecher an unseren bioklimatischen Verhältnissen und an der nächsten Generation!"

Wer das sagte? Sie kommen nicht drauf - Franz-Josef Strauß!

Oktober 2021


Der Wahlkampf ist vorbei!

 Wahlkampf 2021 in der Gemeinde Harsum: Die SPD verteilte Flyer an alle Haushalte mit den Bildern der Kandidaten und dem Wahlprogramm für die nächsten Jahre. Ob sich viele die Mühe gemacht haben, dies auch durchzulesen?! Wir haben uns jedenfalls viel Mühe gegeben und viel Gehirnschmalz geopfert, um ein zukunftsträchtiges Programm zu verabschieden.

Daneben haben wir regelmäßig unseren Infostand in Harsum und Borsum aufgestellt. Marc Ehrig und die jeweiligen örtlichen Kandidaten und auch Marcel Litfin haben rekordverdächtige 3.000 Hausbesuche gemacht. Im Netz waren wir mit unserer Homepage vertreten und auch bei Twitter.

Die CDU hat wohl auch Flyer verteilt. Bei mir sind leider keine angekommen. Wahrscheinlich dachte man, der wählt uns sowieso nicht. Ansonsten tummelte man sich bei Facebook herum und einige Kandidaten machten für sich selbst Reklame. Das Video von Domenik Schmid war echt Klasse! Infostände waren nicht zu sehen. Wie man hörte, mangelte es an Helfern für den Aufbau.

Die Grünen, also mehr oder weniger die Familie Lipecki aus Borsum ließen es ruhig angehen und ließen den Wahlkampf an sich vorüberziehen. Auf der Grünen-Homepage finden sich die gewählten Ratsherren von 2011!

Das Bündnis für Borsum verteilte Flyer, schrieb gefühlt 50 Artikel für HAZ und Halokaz und marschierte am Samstag vor der Wahl mit Blasmusik und ihrem Ortsbürgermeister an der Spitze durch Borsum und weihte zum zweiten oder dritten Mal alles ein, was einzuweihen war. Offiziell natürlich als Ortsratsaktion deklariert aber das ist ja im Grunde deckungsgleich. Bürgermeister, Rat und überregionale Geldgeber waren nicht informiert oder gar eingeladen  – es hätte ja ein wenig Glanz auch auf andere fallen können! Eins ist aus meiner Sicht klar: Solange Josef Stuke erfolgreich 24/7 für Borsum arbeitet, hat keine andere Partei eine Chance, in Borsum etwas zu bestellen. Das muss man neidlos anerkennen.

Das Ergebnis aller Bemühungen: Alles blieb wie es war! CDU 12 Ratssitze, SPD 9, Bündnis 5 und die Grünen 2. Trotzdem ist es zu größeren Veränderungen gekommen. Bei uns in der SPD sind vier neue Ratsmitglieder dazugekommen (davon zwei jüngere) und in der Ratsfraktion der CDU sitzen allein sieben Neulinge, davon viele junge Leute. Da kann ich nur sagen: Respekt, liebe CDU. Für mich die größte Überraschung: Einer ihrer bekanntesten Ratsherrn, der Ortsbürgermeister von Harsum, hat den Wiedereinzug in den Rat verpasst.

Größter Stimmenfänger war unser Marc Ehrig. Er hat die meisten Stimmen aller Ratsmitglieder und auch aller Kreistagskandidaten im Bereich Harsum. Gratulation!

Nicht wieder angetreten sind Ellen Krone und Heinrich Ballauf (CDU) sowie von der SPD Helga Aue und Leonie Voges. Alle vier haben immer das große Ganze gesehen und waren Schwergewichte im Rat. Na ja, ich selbst habe mich ja auch zurückgezogen und für meine Tochter Platz gemacht, wenn man so will. Iris Grondke ist nun in vierter Generation in unserer Familie als Sozialdemokratin aktiv.

17.9.2021