Kommunalwahl 2021 - Programmwerkstatt


Unsere Themenschwerpunkte für Harsum 2021

Wichtige Ziele für die neue Wahlperiode sind die

ausreichende Versorgung mit Kindergartenplätzen,

die Schaffung von genügend Wohnraum

und der Bau weiterer Radwege als Teil der Verkehrswende.

Wir werden uns erst zufrieden zurücklehnen, wenn es in unserer Gemeinde ein Radwegenetz zwischen allen Dörfern gibt!

Die Pandemie hat im Übrigen gezeigt, dass unsere Schulen baulich und technisch den erforderlichen Gegebenheiten angepasst werden müssen.

Weitere Schwerpunkte: Die großen Themen Klimawandel und Artensterben.

Um der Erderwärmung zu begegnen, müssen wir unsere von fossilen Energieträgern geprägte Gesellschaft dringend umgestalten, um klimaneutral zu werden. Diese Transformation umfasst die Bereiche Elektrizitäts- und Wärmeerzeugung, Transport, Industrie und den Gebäudesektor. Natürlich sind dazu auch Maßnahmen erforderlich, die auf lokaler Ebene umgesetzt werden müssen, wie die Förderung von Solarenergie für öffentliche und private Gebäude, sowie klimaschonende Wärmeerzeugung bei älteren Häusern. Wir wollen diesen Wandel bei uns in Harsum vorantreiben und aktiv (mit)gestalten!

Um das Artensterben zu stoppen, brauchen wir gerade in ländlichen Gebieten den Erhalt und die Schaffung neuer Naturräume. Mit dem sog. „Niedersächsischen Weg“ wurde vor kurzem durch den Niedersächsischen Landtag ein vielversprechender Maßnahmenkatalog für mehr Natur-, Arten- und Gewässerschutz auf den Weg gebracht. Unter Beteiligung von Verbandsvertretern aus Umwelt- und Naturschutz sowie der Landwirtschaft wurde ein Konsens erzielt, der auf Interessenausgleich basiert. Er kann ein erster wichtiger Baustein für einen Gesellschaftsvertrag zwischen Landwirtschaft, Umweltschutz, Lebensmittelhandel sowie Verbraucherinnen und Verbrauchern sein. Deshalb wollen wir daran arbeiten, dass die vereinbarten Maßnahmen auch bei uns vor Ort umgesetzt werden können!

Zu diesen und weiteren Themen sind Arbeitsgruppen eingesetzt worden, um konkrete Vorschläge zu erarbeiten.

Vieles lässt sich nur durchsetzen mit Hilfe von Bund, Land und Kreis. Hier zählen wir weiterhin auf die Unterstützung unseres Bundestagsabgeordneten Bernd Westphal, unseres Landtagsabgeordneten Markus Brinkmann sowie unseres Kreistagsabgeordneten Marc Ehrig. Er vertritt seit nunmehr fast 10 Jahren erfolgreich unsere Gemeinde im Kreis und soll es auch weiterhin tun, wie der Vorstand einmütig beschlossen hat. Besonders freuen würden wir uns, wenn unsere SPD-Ratsfraktion 2021 anwächst, damit die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Litfin auf noch breitere und verlässliche Mehrheiten gestellt wird.