Wir halten Wort! Teil 7

Modellversuch „Schulgesundheits-Fachkraft“ startet!

 

Die Gesundheit gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Schulthemen. In vielen anderen Staaten sind sogenannte Schulkrankenschwestern ein selbstverständlicher Teil der Bildungslandschaft und Schulkultur. In Deutschland ist dies leider mehr der Standard und so ist der Schulalltag für viele chronisch kranke Kinder, aber auch für die pädagogischen Mitarbeiter und Lehrkräfte mühsam oder gar mit unnötigen Sorgen und Ängsten erfüllt.

 Das wollen wir ändern!

 

Eine Vielzahl von Studien belegen, dass medizinisch ausgebildetes Personal an Schulen die Leistungsfähigkeit des Bildungsortes „Schule“ nachhaltig steigert.

Eine schuleigene Krankenpflegefachkraft hat in erster Linie folgende Aufgaben:

  • Erste-Hilfe-Leistung bei Unfällen und Erkrankungen
  • Vertrauensperson und „Brückenbauer“ – für alle gesundheitlichen und seelischen Belange der Schülerinnen und Schüler
  • Umsetzung spezifischer Gesundheitsvorsorgeangebote (z.B. Sehtest, Impfstatus)
  • Dialog mit Eltern und Lehrkräften – auch um gesundheitsrelevante Themen wie z.B. Schulangst, stressbedingtes Kopfweh und Mobbing.

Erfahrungsberichte aus Studien aus Skandinavien und Großbritanien zeigen, dass die Arbeit der „Schulkrankenschwester“ bei Kindern und Jugendlichen und deren Eltern überall auf hohen Bedarf, einer hohen Nachfrage und insbesondere auf eine hohe Anerkennung trifft.

 

Das wollen wir nun in unserem Landkreis testen!

 

Deshalb hat die SPD auf Kreisebene – gemeinsam mit der Union – nun das Modellprojekt „Schulkrankenschwester“ gestartet. Ab dem Schuljahr 2018/2019 sollen erstmal an zwei Schulen im Landkreis sogenannte Schulkrankenschwestern ihre Arbeit aufnehmen. Inwiefern wir dieses Projekt auf weitere Schulen ausweiten – wird abhängig von den Erfahrungen und Ergebnissen entschieden.

 

Ja, na klar, hierbei fallen zusätzliche Personal- und Sachkosten an – ich denke aber – es ist sinnvoll angelegtes Geld, um den Schul- und Bildungsstandard in unserem Landkreis zu stärken.

 

Wir halten Wort – Ihre SPD Harsum

Marc Ehrig, SPD Fraktionsvorsitzender