Wir halten Wort! Teil 8

Einnahmen aus der Hundesteuer auch für den Hund einsetzen!

 

Die Hundesteuer ist eine Gemeindesteuer, mit der das Halten von Hunden besteuert wird. Wie jede Steuer ist sie eine öffentlich-rechtliche Abgabe, der keine bestimmte Leistung (etwa das Reinigen der Straßen von Hundekot) gegenübersteht und die zur Finanzierung aller kommunalen Aufgaben mitverwandt wird.

Dennoch sollte zumindest ein Teil dieser vereinnahmten Gelder zum Wohle der Tiere und deren Halter zurückfließen. Im Rahmen meiner letztjährigen Hausbesuche mit dem Gemeindebürgermeister Marcel Litfin ist dieser Wunsch verstärkt geäußert worden.

 

Hundekot z.B. wird in den Flächen von Wohn- und Grünanlagen in unseren Ortschaften immer wieder zu einem ärgerlichen Thema. Unabhängig vom unappetitlichen Ansehen, kann der Hundekot ein Nährboden für Würmer und Bakterien sein. Wenn Passanten in diese hineintreten, können die infektiösen Bestandteile bis in die Wohnung mitgetragen werden.

 

Sehr zeitnah wird die Verwaltung in jeder Ortschaft moderne Hundekotbeutelspender aufstellen – entsprechende Mittel sind von allen Ratsfraktionen genehmigt worden.

 

Wenn der Hundehalter keine Tüten zur Hand hat, sind diese Beutelspender eine elegante Aufforderung zum Handeln. Somit lässt sich nicht nur der Ärger mit Behörden oder Nachbarn vermeiden, sondern auch die Hygiene für alle Unbeteiligten sichern.

 

Ein kleiner aber wichtiger Schritt für ein friedliches Zusammenleben.

 

Darüber hinaus wurde auch mehrfach der Wunsch nach einem Hundeplatz oder einer Hundefreilaufstrecke in unserer Gemeinde geäußert. Eine tolle Idee! Deshalb haben wir in einem gesonderten Antrag die Verwaltung aufgefordert zu recherchieren, inwiefern sich ein solches Gelände in unserer Gemeinde realisieren lässt. Unabhängig davon ist unser Bürgermeister bereits in dieser Angelegenheit tätig. Sie sehen, wir arbeiten kontinuierlich an Ihren Anregungen und Wünschen.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich für die vielen Zuschriften und eMails bezüglich „Wir halten Wort! Teil 6“ zum Thema Friedwald bedanken. Die überwiegende Anzahl der positiven und zustimmenden Kommentare bestärkt unser Handeln. Danke hierfür!

 

Wir halten Wort – Ihre SPD Harsum

Marc Ehrig, SPD Fraktionsvorsitzender